Das Kunstschulgebäude

Das Gebäude und die Kursräume am Berliner Ring

Die Verwaltung, die Büros und die Ateliers, in denen die meisten unserer Angebote stattfinden, befinden sich im gemeinsamen Gebäude der Kunst- und Musikschule. Es ist im Herzen des Schul- und Kulturzentrums am Berliner Ring gelegen und seine Architektur ist einzigartig im Monheimer Stadtbild. Sie symbolisiert auch nach außen hin die Kreativität, die das Haus im Inneren durch Kunst und Musik belebebt.

Der Bau des Gebäudes wurde 2012 im Haushalt der Stadt Monheim beschlossen, um der städtischen Kunst- wie auch der Musikschule angemessene Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen. Den Wettbewerb gewann der Entwurf des Kasseler Architekturbüros HHS Planer + Architekten. Im Jahr 2015 wurde das neue Kulturhaus feierlich eingeweiht. 

Die beeindruckende Architektur ist inspiriert vom Thema der Musik: Zwei scheinbar schwebende Baukörper krönen ein verglastes Sockelgeschoss. Die oberen Fassaden sind dabei mit Materialien verkleidet, die an Holz- und Blechblasinstrumente erinnern, während die Anordnung der eingelassenen Fenster an eine Klaviertastatur erinnert. Das Foyer im Erdgeschoss ist durch die Glasfassade einsehbar, hell und einladend. 

Die Kunstschule ist auf der dreitten und vierten Etage beheimatet. Hier bieten drei Kursräume viel Platz für Kreativität. Die beiden Ateliers und das Nähstudio sind bestens ausgestattet für das künstlerische Arbeiten mit unterschiedlichsten Techniken und Materialien. Ob an der Drehscheibe, an der Nähmaschine oder an der Staffelei – nicht selten kann man bei der eigenen künstlerischen Arbeit den Klängen aus den angrenzenden Proberäumen der Musikschule lauschen.

Hier gibt es Infos zur Anfahrt.