Scheibe & Güntzel

Kunst-Camp 2 | 2021

PRESERVED // SCHWEMMLAND / MONHEIM AM RHEIN

Was ist Monheims Kulturpflanze? Welche Pflanzen wuchsen in Monheim und wurden hier angebaut? Welche Pflanzen haben die kulturelle Identität von Monheim am Rhein aufgebaut? Was ist heute davon noch aufzuspüren? Diesen Fragen geht das Künstlerpaar Scheibe & Güntzel zusammen mit Monheimerinnen und Monheimern auf den Grund. Dabei schlägt das Projekt einen Bogen zwischen Gestern und Heute. Pflanzen, die die Stadt geprägt haben, werden im öffentlichen Raum sichtbar und erfahrbar. Die Kunstschaffenden Scheibe & Güntzel entwickeln in Kooperation mit Bürgerinnen und Bürgern sowie lokalen und regionalen Institutionen eine künstlerische Serie, bestehend aus Pflanz-Aktionen, Interventionen, Koch-Events und Ausstellungen in der Kunstwerkstatt Turmstraße, Aktivitäten rund um den Wachstumskalender. Die Serie macht an ausgewählten Orten der Stadt die Geschichten und Bilder wieder sichtbar, aus denen Monheim am Rhein gewachsen ist.

An acht Pflanzorten im Stadtgebiet wurden 2021 Dicke Bohnen, Dost, Flachs, Schwarzer Senf, Sommerroggen, Stielmus, Weißkohl, Zuckerrüben zusammen mit den Monheimerinnen und Monheimern gepflanzt, gepflegt und geerntet.

Programmheft zum Herunterladen // Flyer "Pflanzorte" zum Herunterladen

Performance „Apfeldruck“ und Ausschank der Kunstbiere
Eröffnungswochenende der Kunstwerkstatt 22. und 23. Januar 2022

Zur Eröffnung der Kunstwerkstatt Turmstraße präsentiert das Künstlerpaar Scheibe & Güntzel zwei Aktionen, die inhaltlich an ihren Aufenthalt im Jahr 2021 anknüpfen.

Präsentiert wird die Performance „Apfeldruck“, in der sich das Duo mit der Bedeutung des Apfels für die Region befasst, – auch in Erinnerung an die lokale Krautfabrik der Stadt. Außerdem schenken die Künstler am 22. Januar die Biere aus, die sie im Herbst zusammen mit dem experimentellen Bierbrauer Ludger Schwer auf der Dachterrasse der Kunstwerkstatt Turmstraße im Rahmen einer öffentlichen Kunstaktion angesetzt haben. Die Biere wurden aus Senf und Dost gebraut; zwei Pflanzen, die Teil des Projekts waren und jetzt noch mal zur Geltung kommen.

Foto: Tim Kögel

Scheibe & Güntzel

Swaantje Güntzel und Jan Philip Scheibe leben und arbeiten in Hamburg. Beide Kunstschaffenden arbeiten einzeln wie auch gemeinsam als Künstlerpaar. Sie beschäftigen sich im Schwerpunkt mit der Rezeption von Natur und der Rolle, die der Mensch bei der Gestaltung von Landschaft spielt. Jan Philip Scheibe analysiert die Facetten einer romantischen Idealisierung von Natur. Swaantje Güntzel befasst sich seit 15 Jahren mit der radikalen Veränderung der Landschaft durch menschlichen Einfluss und den globalen Herausforderungen, die sich durch anthropogenen Klimawandel, Plastik in den Ozeanen, Artensterben und den daraus resultierenden psychologischen Folgen für die Menschheit ergeben.

www.swaantje-guentzel.de // www.jan-philip-scheibe.de